Logo
Logo

Unsere Partnerschaft mit Delvina in Albanien

Unsere Pfarrei unterhält seit elf Jahren partnerschaftliche Beziehungen mit der katholischen Gemeinde St. Marien in der albanischen Kleinstadt Delvina. Diese Missionsgemeinde ist von deutschen Franziskanerinnen gegründet worden. 

Am Anfang der Kooperation stand die Unterstützung der von den Schwestern initiierten Sozialarbeit. Reudnitz hat über Jahre einen Beitrag für das Konvikt geleistet, in dem Mädchen aus weit entfernten Dörfern wohnen, die

Delvina Konvikt mit Schwester Sophia
Schülerinnen im Konvikt von Delvina

in Delvina zur Schule gehen. Mittlerweile läuft das Konvikt gut und aufgrund der demographischen Entwicklung stagniert die Zahl der Schülerinnen. Dafür wird die Hilfe für verarmte Familien und Rentner immer dringlicher. Das gilt vor allem für die Kostenübernahme bei unbedingt notwendigen Operationen und anderen medizinischen Maßnahmen. 

Wichtig war und ist uns, dass die Christen aus beiden Ländern persönlich miteinander in Kontakt kommen. Schon fünfmal waren kleinere oder größere Gruppen aus Reudnitz zu Besuch in Delvina. Ein Höhepunkt war zweifellos die Jugendfahrt im Jahr 2010, die junge Leute aus beiden Gemeinden zusammen durch den ganzen Süden Albaniens und nach Tirana geführt hat. 2012 endlich, konnten wir zum ersten Mal Gäste aus Delvina in Leipzig empfangen.

In diesem Jahr organisieren wir zusammen mit den Schwestern in Delvina eine Reise des „Ökumenischen Chors Leipzig“ nach Albanien. Unter dem Titel „Bach am Balkan“ werden Leipziger Sänger und Sängerinnen gemeinsam mit albanischen Musikern auftreten. Neben Konzerten in den Großstädten Tirana und Vlora ist auch ein Besuch in Delvina fest eingeplant.