Logo
Logo

Aktueller Newsletter mit der
Gotttesdienstordnung für die kommende Woche


Video Krippenandacht 2020 in Reudnitz

Für das Krippenspiel 2020 wurde die Hauptrolle unserem Kantor Bernhard Vit auf den Leib geschrieben. Die gesamte Probezeit erfolgte unter strengsten Hygieneauflagen. Leider fiel der Hauptmann wegen einer Corona-Erkrankung kurz vor der Generalprobe aus. Zum Glück gab es kurzfristig Ersatz.
Wir freuen uns, dass das Krippenspiel 2020 am 23.12.2020 aufgezeichnet werden konnte und nun einem größeren Publikum gezeigt werden kann.
Frohe und gesegnete Weihnachten sowie viel Freude beim Anschauen wünscht das gesamte Krippenspiel-Team!


Beteiligte: 
Sprecherin des Lichts aus Bethlehem: Mascha Helmig
Regie und Leitung der Andacht: Martin Otte
Kulissen: Lukas und Jochen Grotzke
Leiter Tontechnik: Anjo Steber
Kamera und Postproduktion: Michael Swoboda
Musikauswahl: Stefan Sallat und Anjo Steber 

Darsteller:
Maria: Felicitas Schmaus
erste Königin: Anja Rölke
zweite Königin: Nina Helmig
dritte Königin: Petra Helmig
Hauptmann: Jakob Gleisberg
Volkszähler: Martin Otte
Soldat: Jochen Grotzke
Wirt: Werner Stefanek
Josef: Andreas Kühn
erster Hirte: Freddy Kuschel
zweiter Hirte: Konrad Gramsch


Sonntag, 11.00 Uhr Gottesdienst im Livestream aus der Propsteikirche St. Trinitatis


Bistum Dresden-Meißen

Gottesdienste, Andachten & Gebet in Zeiten von Corona


 

Anregungen für das Gebet

 

 

 

Wichtige und aktuelle Informationen

zur Pfarrei Hl. Maria Magdalena per

Newsletter und geistige Impulse direkt per Mail?

 

Dann senden Sie eine Mail mit dem Betreff "Anmeldung zum Newsletter" an:

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

 

Damit erklären sie sich einverstanden, dass die Pfarrei Hl. Maria

Magdalena Leipzig-Ost die eingegebenen Daten speichert und dazu

verwendet, Sie in Form eines Newsletters über Veranstaltungen zu informieren.

Widerruf der Erlaubnis zur Speicherung der Daten sowie ihr Löschen ist jederzeit möglich!



Der Tag des Herrn wird auch digital angeboten:

https://www.tag-des-herrn.de/ePaper

 

 

 

Aufgrund einer neuen Verordnung des Freistaates Sachsen gilt folgendes:  

 

Ab 2.11.2020 sind bis mindestens 30.11. keine Gemeindeveranstaltungen möglich.

 

Gottesdienste können weiter stattfinden. Sie unterliegen jedoch strengen Regeln:

 

Eine Voranmeldung ist unbedingt erforderlich für die Sonntagsgottesdienste 8.15 Uhr und 10.30 Uhr ! 
Bitte unter: 
oder per Telefon über das Pfarrbüro: 0341 / 2619630 (während der Öffnungszeiten)

 

Das Tragen des Mund-Nase-Schutzes ist vor, während und nach dem Gottesdienst notwendig. Der Mindestabstand von 1,5 m muss eingehalten werden. Der Gesang ist zu reduzieren. Zur Kontaktnachverfolgung ist es notwendig, die eigenen Kontaktdaten in einer Liste bzw. auf Teilnehmendenkarten zu hinterlassen. Dies gilt auch für die Wochentagsgottesdienste.

 

Informationen über die Bedingungen zur Mitfeier der Gottesdienste finden Sie hier:  Plakat

 

Die Wahlen zum Ortskirchenrat und Kirchenvorstand finden am 14./15. November statt. Es gibt auch die Möglichkeit der Briefwahl. Nähere Informationen, sowie die Kandidatinnen und Kandidaten finden Sie hier: (Info-Plakat, Plakat Kandidaten KV, Plakat Kandidatinnen OKR )

 

Herzlich laden wir auch weiterhin dazu ein, den Engel des Herrn (täglich 12:00 Uhr) zu beten, sowie das gemeinsame Gebet um 19.30 Uhr zu nutzen.

 

Sie können die Kirchen unserer Pfarrei gern für das persönliche Gebet besuchen. Sie sind zu den üblichen Öffnungszeiten der Pfarrbüros geöffnet.

 

Am Samstag besteht 15.30 - 16.00 Uhr die Möglichkeit zu beichten.

 

Telefonisch sind wir folgendermaßen erreichbar:  

Mo. bis Fr. von 9:00 bis 16:00 Uhr (und darüber hinaus) in Reudnitz unter der Nummer 2 61 96 30.

Di. von 13:00 bis 15:00 Uhr, Do. von 9:00 bis 12:00 Uhr in Schönefeld unter der Nummer 2 32 33 11.

Di. und Fr. von 13:00 bis 15:00 Uhr in Engelsdorf unter der Nummer 6 51 64 34.

 

Gebet angesichts der Corona-Erkrankungen

 

Allmächtiger und Barmherziger Gott,

die Maßnahmen wegen des Corona Virus beeinträchtigen das öffentliche Leben in einer Weise, die wir vorher nicht kannten.

Das macht uns den Ernst der Lage deutlich. Wir spüren, dass wir unser Leben nicht selbst in der Hand haben. Darum vertrauen wir uns dir an.

Wir bringen dir unsere Angst und Sorge, aber auch unsere Bitten.

Wir bitten dich für jene, die in diesen Tagen wichtige Entscheidungen über Maßnahmen gegen das Virus treffen müssen: schenke ihnen Weisheit und Mut, das Richtige zu tun.

Wir bitten dich für alle Menschen, die sich um die medizinische Versorgung kümmern: segne und begleite sie in ihrem Dienst.

Wir bitten dich für alte und kranke Menschen, für die ein besonderes Risiko besteht.

Wir bitten auch für Menschen in Ländern, in denen die medizinische Versorgung schlechter ist als bei uns.

Hilf, dass es gelingt das Virus einzudämmen und bald Heilungsmöglichkeiten zu finden.

Wir wollen in unserer großen Sorge angesichts der Coronaerkrankungen aber auch für alle beten, die von anderen Nöten und Gefährdungen betroffen sind : wir beten um eine gute Lösung des Flüchtlingsdramas an der griechisch-türkischen Grenze und weltweit; wir beten für die Menschen in Syrien und anderen Krisen- und Konfliktherden der Welt; wir beten für alle, um deren Not wir gar nicht wissen.

AMEN.

 

 

 

 

WILLKOMMEN IN DER NEUEN PFARREI Hl. Maria Magdalena Leipzig-Ost

 

 
Liebe Besucherin, lieber Besucher,
 
schön, dass Sie unsere Homepage besuchen und sich für das Leben unserer Gemeinde interessieren. 
 
Wir freuen uns, wenn Sie bei uns vorbeischauen. Aufgrund umfangreicher Bauarbeiten im neu entstehenden „Campus Lorenzo“ hat sich unser Zugang verändert. Sie finden uns jetzt an der Stötteritzer Straße 47, nahe der Haltestelle Riebeck- / Stötteritzer Straße (STR 4, Bus 70).
 
Besuchen Sie uns! Gern kommen wir mit Ihnen ins Gespräch. Sie werden hier viel Leben finden: Gottesdienste und Begegnungen, Veranstaltungen für Jung und Alt, Feste und Feiern, Projekte, Musik, Gesang und vieles mehr. 
 
Unsere Gemeinde St. Laurentius Leipzig-Reudnitz ist Teil der Katholischen Pfarrei Hl. Maria Magdalena - Leipzig Ost, die Bischof Heinrich Timmerevers am 3. Dezember 2019 gegründet hat. 
Zu ihr gehören außerdem die katholischen Gemeinden St. Gertrud Leipzig-Engelsdorf (www.st-gertrud-engelsdorf.de), Heilige Familie Leipzig-Schönefeld (www.heilige-familie-leipzig.de) und Taucha (www.st-anna-taucha.de), sowie eine Reihe weiterer kirchlicher Orte. 
 
Bis zur persönlichen Begegnung grüßt Sie herzlich, auch im Namen des leitenden Pfarrers Michael Teubner, sowie der Mitarbeitenden der Pfarrei, 
 
Pfarrer Thomas Hajek

 

 

 

 

Katholische Pfarrkirche St. Laurentius Leipzig-Reudnitz

 

Die katholische Kirche „St. Laurentius“ liegt im Südosten Leipzigs. Seit dem 8.12.2019  ist sie die Pfarrkirche der neu gegründeten Katholischen Pfarrei Hl. Maria Magdalena Leipzig-Ost. 
 
Bereits 1893 wurde sie gebaut, weil in der expandierenden Stadt Leipzig am Ende des 19. Jahrhunderts die Propsteikirche für die vielen Gottesdienstbesucher nicht mehr ausreichte. Auf den ersten Blick erscheint der Bau etwas ungewöhnlich, weil Kirche und früheres Waisenhaus einen einzigen Baukörper bilden. Die Laurentius-Kirche ist heute die älteste römisch-katholische Kirche in Leipzig.

 

Seit ihrer Entstehung hat das Kirchenschiff oft das Erscheinungsbild verändert. Nach den Renovierungen 2003 erhielt es das heutige Aussehen und lädt zu Gebet und Liturgie ein. Die beiden Seitenaltäre (1908 und 1910) sind Werke Josef Schnitzers. Sie sind als Flügelaltäre der Gottesmutter Maria bzw. dem Namenspatron St. Laurentius gewidmet und prägen neben dem schlichten Hauptaltar sehr wesentlich die Innenansicht der Kirche.
 
In unserer Kirche feiern die Angehörigen der ukrainischen griechisch-katholischen Gemeinde wöchentlich die Chrysostomus-Liturgie. Die Koptische Gemeinde tut dies monatlich. 

 

Derzeit gehören ca. 9000 Gläubige zur Pfarrei Hl. Maria Magdalena, die den gesamten Leipziger Osten sowie Taucha umfasst und sich im Süden sehr weit in Richtung Grimma erstreckt. Auch im Herzzentrum und in Belgershain werden regelmäßig Gottesdienste gefeiert. 

 

Viele Zuzüge, Umzüge und Wegzüge der Gemeindemitglieder unterziehen die Pfarrei einem steten Wandel. Soziale Nöte in manchen Stadtgebieten bilden heute Herausforderungen, der sich die Pfarrei mit einem vielfältigen Gemeindeleben aktiv stellt und darauf reagiert.